Auslandsmesseprogramm des Landes NRW

Angebot und Vorteile für Unternehmen

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen kann eine Messeteilnahme im Ausland ein hervorragendes Sprungbrett in den Export sein – das von der Landesregierung Nordrhein-Westfalens im Rahmen der NRW-Außenwirtschaftsförderung unterstützt wird.

Auf Firmengemeinschaftsständen des Landes Nordrhein-Westfalen präsentieren Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte zu günstigen Konditionen direkt in den Zielmärkten. Diese Stände sind gut platziert und wirken durch ihre großzügige, moderne und offene Bauweise anziehend auf Besucher.

Die Messeauftritte werden professionell von erfahrenen Architekten und Messebauern gestaltet, so dass eine gute Fernwirkung erzielt und dadurch die Aufmerksamkeit der Besucher garantiert ist. Das Angbebot umfasst unter anderem einen schlüsselfertigen Messestand inklusive der Standtechnik, firmenübergreifende Werbemaßnahmen, den Sammeltransport der Ausstellungsstücke und das Rahmenprogramm der Veranstaltung. Auf den Landesgemeinschaftsständen seht zudem ein fachlich qualifizierter NRW-Landesreferent als Standleiter zur Verfügung.

Unterschieden wird zwischen Ständen, auf denen ausschließlich nordrhein-westfälische Unternehmen ausstellen (NRW-Firmengemeinschaftsstände) und Ständen des Bundes, an denen sich NRW beteiligt (Info-Service-Center auf Bundesgemeinschaftsständen). Die Firmengemeinschaftsstände werden gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Der German Pavilion wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – BMWi – gefördert.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Projektleitung Auslandsmessen

Bety Chu
E-Mail:  
Tel.  +49 211 710671-12

Projektassistenz Auslandsmessen

Heike Sopha
E-Mail:  
Tel.  +49 211 710671-16