News Veranstaltungen

16. IHK-Begegnungswoche: Ostwestfalen meets Russia

Während der 16. IHK Begegnungswoche „Ostwestfalen meets Russia“ werden die vielschichtigen Facetten des Russlandgeschäfts thematisiert. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei auf den wirtschaftlichen Aspekten. Daneben spielen aber auch kulturelle und – unvermeidlich – politische Gesichtspunkte eine Rolle.

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland waren schon mal besser, politisch wie wirtschaftlich. Aktivitäten Russlands in den letzten Jahren und die dadurch ausgelösten politischen Differenzen mündeten in EU-Sanktionen, die ihrerseits den deutsch-russischen Handel seit 2014 stark belastet haben.

Aber Russland als größtes Land der Erde mit ca. 150 Millionen Menschen und enormen Rohstoffreserven verfügt über ein großes Potential für die deutsche und die ostwestfälische Wirtschaft. So stiegen im letzten Jahr trotz aller Schwierigkeiten die Exporte auf 26 Milliarden Euro und die Importe auf 31 Milliarden Euro wieder an. Dies ist als hoffnungsvolles Zeichen in einer ansonsten unruhigen Zeit zu werten.

Die 16. IHK Begegnungswoche „Ostwestfalen meets Russia“ wird die vielschichtigen Facetten des Russlandgeschäfts thematisieren. Sie wird Hinweise für wirtschaftliche Möglichkeiten und Grenzen geben. Sie wird aber auch die historischen, kulturellen und mentalen Besonderheiten beleuchten.

Aktuelle Informationen und eine Plattform zum fachlichen Austausch werden in insgesamt neun Veranstaltungen präsentiert. Diese finden statt in den Räumen der der IHK Ostwestfalen, bei den Firmen Böllhoff-Gruppe, DMG MORI Aktiengesellschaft und in der SchücoArena in Bielefeld, im CLAAS Technoparc in Harsewinkel, im Museum MARTa in Herford und im Unternehmen Beckhoff Automation in Verl.

Zur Eröffnung werden der russische Botschafter in Berlin, S.E. Sergej J. Netschajew und der deutsche Botschafter in Moskau, S. E. Rüdiger von Fritsch in Bielefeld sein.

Download

Programm "Ostwestfalen meets Russia" (pdf)

Link

16. IHK-Begegnungswoche "Ostwestfalen meets Russia"