News Veranstaltungen

Die digitale Zukunft auf der Unternehmerreise "NRW goes Innovation: Israel 2020 - Cyber Security" erleben

Die Unternehmerreise vom 27. Juni bis 3. Juli 2020 nach Tel Aviv und Be'er Sheva bietet NRW-Unternehmen aus dem Bereich Cybersicherheit die Möglichkeit, das besondere israelische Cyber-Security-Ökosystem aus Unternehmen, Start-ups, Wissenschaft und Behörden kennenzulernen. Auf dem Programm stehen zudem ein Besuch der internationalen Messe Cyber Week, Fachsymposien und Unternehmensbesuche. Eine Anmeldung zur Reise ist bis zum 30. April 2020 möglich.

Cyber Security spielt in der Fortentwicklung der Digitalisierung eine wichtige Rolle. In Israel wurde dies schon vor Jahren erkannt; daher baut man dort sehr bewusst und mit Hochdruck an einer digitalen Zukunft. Konsequent wird bei der sogenannten „Start-up-Nation Israel“ in Bildung und Entwicklung von Cyber-Security-Innovationen investiert. Dabei handelt es sich um ein konzertiertes Projekt, bei dem der Staat, Bildungseinrichtungen, Armee und Firmen aus aller Welt mit viel Geld und Einsatzwillen an einem Strang ziehen, um später gemeinsam davon zu profitieren.

Die Unternehmerreise vom 27. Juni bis 3. Juli 2020 richtet sich nordrhein-westfälischen Unternehmen aus dem Bereich Cybersicherheit und gibt einen Einblick in das israelische Cyber-Security-Ökosystem. Auf dem Programm der Reise steht ein Besucher der Cyber Week, eine bedeutende internationale Messe zur Cybersicherheit, die an der Tel Aviv Universität durchgeführt wird. Sie hat sich als eine der wichtigsten Veranstaltungen zur Cybersicherheit weltweit etabliert. Zudem werden interessante Projekte in Tel Aviv und Be’er Sheva besucht. Diese Termine können für individuelle Gespräche mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern genutzt werden können, um so das eigene Netzwerk (weiter) aufzubauen. Vor der Reise erhalten die teilnehmenden Unternehmen die Gelegenheit, ihre Geschäftsinteressen zu formulieren und präferierte Gesprächspartner/ Unternehmensvertreter zu benennen. Diese werden bei der Auswahl von israelischen Unternehmens- und Institutionsvertretern für die vorab organisierten Kooperationsgespräche berücksichtigt. 

Das vollständige Programm der Reise können Sie hier einsehen. Eine Anmeldung ist bis zum 30. April 2020 möglich und kann hier erfolgen. Der Preis für die Teilnahme am Fachprogramm beträgt 850,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für eine zweite Person aus einem Unternehmen fallen 425,00 € (zzgl. MwSt.) an. Die individuellen Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten trägt jeder Teilnehmer selbst. Es besteht die Möglichkeit, über vergünstigte Konditionen Hotelzimmer im Delegationshotel zu reservieren.

Die Unternehmerreise "NRW goes Innovation: Israel – Cyber Security" ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Die Fachkoordination obliegt der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, als Partner beteiligt sind ASW West - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V. und das Cyber Security Cluster Bonn. Durchgeführt wird die Reise von der Deutsch-Israelischen Industrie- und Handelskammer.

Ihre Ansprechpartner

Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
Armin Heider
Tel. +49 228 2284-144 | heider(at)bonn.ihk.de

Heiko Oberlies
Tel. +49 228 2284-138 | oberlies(at)bonn.ihk.de

Deutsch-Israelische Industrie- und Handelskammer
Charme Rykower | Kooperationsscout NRW @ Israel
Tel. +972 545511770 | charme(at)ahkisrael.co.il