News Veranstaltungen

Die Zeit ist reif für grün! NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der japanischen Energie-Messe Renewable Energy Industrial Fair 2016 in Japan

Japan setzt den Fokus auf eine nachhaltige Zukunft und baut daher verstärkt auf erneuerbare Energien und Umwelttechnologien. Der Energieumschwung öffnet auch Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen die Tore in einen wachsenden Zukunftsmarkt. Auf dem Gemeinschaftsstand der Renewable Energy Industrial Fair (REIF) 2016 vom 19. bis 20. Oktober 2016 in der Präfektur Fukushima können nordrhein-westfälische Firmen mit den Branchenschwerpunkten Bioenergie, Windenergie, Photovoltaik sowie Energieeffizienz ihre Dienstleistungen und ihr Fachwissen präsentieren. Neben dem Gemeinschaftsstand ist zudem ein NRW-Symposium geplant.

Der Energiemarkt im Land der aufgehenden Sonne bietet viele Möglichkeiten für einen vielversprechenden Markteinstieg und -ausbau. Verpflichtende Energieeinsparstandards im Land sowie der Ausbau der erneuerbaren Energien in der Präfektur Fukushima mit dem Ziel, bis 2040 den kompletten Verbrauch an Primärenergie aus grüner Energie zu bestreiten, erhöhen die Nachfrage nach deutschem Know-how. Zusätzliche Programme für ausländische Unternehmen und Investoren locken nicht nur deutsche Firmen. Zudem soll eine neue Energie-Initiative die Präfektur zum Hauptproduktionsort von Wasserstoff machen. Durch diese neue Initiative wird der Ausbau der Windenergie in den Küstenregionen und in den Bergen der Präfektur vorangetrieben. Auch die Geothermie, die in großem Maße in der Region verfügbar ist, wird davon profitieren. Die ehrgeizigen Ziele sind auch auf der Energiemesse Renewable Energy Industrial Fair (REIF) in Koriyama erkennbar. Bereits zum vierten Mal wird hier ein NRW-Firmengemeinschaftsstand in exponierter Lage organisiert. Unternehmen präsentieren innovative Technologien und Wissen aus Nordrhein-Westfalen und nutzen die Chance neue Geschäftskontakte zu knüpfen sowie mit sich der Präfekturverwaltung auszutauschen.

Das Angebot für Aussteller auf dem NRW-Firmengemeinschafsstand umfasst: 

• einen schlüsselfertigen und komplett eingerichteten Messestand innerhalb des NRW-Gemeinschaftsstandes

• Teilnahme am NRW-Symposium zu den Themen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

• Nutzung des NRW-Kommunikationsbereichs für bilaterale Gespräche

• Eintrag in die NRW-Ausstellerbroschüre und den offiziellen Messekatalog

• Bereitstellung eines deutsch-japanischen Dolmetschers für den gesamten Messestand

• Unterstützung bei der Logistik und Reisebuchung 

Frühbucherrabatt und Übernahme von Reisekosten

Bei einer Buchung bis zum 17. Juni 2016 beträgt der Preis für das Paket „Standard“ (6 qm-Stand) 1.000,00 Euro (zzgl. MwSt.), ab dem 18. Juni 2016 beträgt der Preis 1.250,00 Euro (zzgl. MwSt.). Anmeldeschluss ist der 1. August 2016. 

Die Präfektur Fukushima möchte die angestrebten Energieziele in enger Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen erreichen – acht ausgewählte NRW-Unternehmen können daher die Übernahme der Reisekosten durch das Programm „Regional Industry Tie-up“ (RIT) der japanischen Außenhandelsförderorganisation JETRO und eine zusätzliche Förderung der Präfektur Fukushima in Anspruch nehmen. Neben dem Hin- und Rückflug nach Japan (1 Person/Unternehmen), den Hotel- und Reisekosten in Japan, umfassen die Leistungen des Programms die Vereinbarung von individuellen Geschäftstreffen, Unternehmens- und Projektbesichtigungen am 21. Oktober 2016 sowie die Bereitstellung eines Dolmetschers.

Download

Flyer zum NRW-Firmengemeinschaftsstand (pdf)

Ansprechpartnerin

Verena Falb, EnergieAgentur.NRW
Tel. +49 211 86642-242
E-Mail: falb(at)energieagentur.nrw.de

Der NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der REIF 2016 ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Als Partner beteiligt sind die JETRO, NRW.INVEST GmbH, die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf sowie die Präfektur Fukushima.