News Pressemitteilungen

Grüne Impulse setzen: NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der Renewable Energy Industrial Fair (REIF) 2018 in Japan

Seit 2012 erlebt Japans Energiemarkt einen grünen Aufschwung. Für die nächsten Jahre stehen weitere massive Investitionen seitens der japanischen Regierung im Bereich Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien an. Die Energiewende öffnet auch Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen die Tore in einen wachsenden Zukunftsmarkt. Auf der siebten Ausgabe der Energiemesse "Renewable Energy Industrial Fair" (REIF) vom 7. – 8. November 2018 im japanischen Fukushima können NRW-Unternehmen die Chance nutzen, ihr Know-how im Bereich Bioenergie, Windenergie, Photovoltaik, Speicher- und Wasserstofftechnologien sowie Energieeffizienz zu präsentieren.

Die Präfektur Fukushima birgt großes Potenzial an erneuerbaren Energiequellen, diesen Vorteil will die Regierung nutzen. Bis 2040 soll der komplette Verbrauch an Primärenergie aus erneuerbaren Energien bestritten werden. Der technologische Fortschritt und die natürlichen Gegebenheiten bieten beste Voraussetzungen für die Energiewende 2.0. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Präfektur und Nordrhein-Westfalen in diesem Bereich öffnet zudem weitere Möglichkeiten für einen vielversprechenden Markteinstieg bzw. –ausbau für nordrhein-westfälische Unternehmen.

6. NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der REIF

Auf der Energiemesse REIF wird bereits zum sechsten Mal ein NRW-Firmengemeinschaftsstand in exponierter Lage organisiert. Unternehmen präsentiert innovative Technologien und Wissen aus Nordrhein-Westfalen, lernen potenzielle Geschäftspartner kennen und können sich mit der Präfekturverwaltung austauschen. Neben dem Gemeinschaftsstand ist zudem ein NRW-Fachseminar geplant.

Das Angebot umfasst:

  • ein schlüsselfertiger und komplett eingerichteter Messestand innerhalb des NRW-Gemeinschaftsstandes
  • Teilnahme am NRW-Symposium zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
  • Nutzung des NRW-Kommunikationsbereichs für bilaterale Gespräche
  • Eintrag in die NRW-Ausstellerbroschüre und den offiziellen Messekatalog
  • Bereitstellung eines deutsch-japanischen Dolmetschers für den gesamten Messestand
  • Unterstützung bei der Logistik und Reisebuchung

Die grüne Kooperation zwischen der Präfektur Fukushima und dem Land NRW wird durch das Programm "Regional Industry Tie-up" (RIT) vorangetrieben. RIT fördert den Austausch im Energiebereich und bietet eine Vielzahl von Vorteilen, wie die Vereinbarung von individuellen Geschäftsterminen oder wie bei dieser Veranstaltung, die Übernahme von Reisekosten. Melden Sie sich bis zum 15. Juni 2018 an und nutzen Sie zusätzlich den Frühbucherrabatt von 1.000,00 Euro für den schlüsselfertigen 6 qm-Stand. Ab dem 16. Juni 2018 beträgt der Preis für das Standard-Paket 1.250,00 Euro.

Anmeldeschluss ist der 13. Juli 2018. Die Anmeldeunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Ihre Ansprechpartner für ausführliche Details:

Balland Messe-Service GmbH
Marius Balland
Tel. 0221 500557-630
m.juschka(at)ballad-messe.de

EnergieAgentur.NRW
Verena Falb
Tel. 0211 86642-242
falb(at)energieagentur.nrw.de

Der Firmengemeinschaftsstand ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International. Partner sind die EnergieAgentur.NRW, die JETRO Japan External Trade Organization, NRW.INVEST, die IHK zu Düsseldorf und die Präfektur Fukushima sowie die Energy Agency.FUKUSHIMA. Gefördert wird der Messeauftritt vom NRW-Wirtschaftsministerium.