Pressemitteilungen

Jetzt bewerben für Startup-Reise nach New York City

New York ist einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte der Welt und hat sich neben dem kalifornischen Silicon Valley zu einem wahren Hotspot für Startups aus der ganzen Welt entwickelt. Rund 6,2 Milliarden US-Dollar Venture-Capital wurden allein im Jahr 2015 in Hightech-Unternehmen im Big Apple investiert. Startup-Unternehmen aus NRW können sich während der Unternehmerreise in die USA vom 18. bis 23. September 2016 ein Bild von den Möglichkeiten der boomenden Gründerszene New Yorks machen und ihr Potenzial für den US-Markt testen. Die Bewerbung für die Teilnahme an der Reise und am Fachprogramm ist ab sofort möglich.

Die Gründerszene New Yorks ist vielfältig und konzentriert sich vor allem auf Unternehmen aus dem Hightech- und IT-Bereich. Die Unternehmerreise nach New York vom 18. bis 23. September 2016 richtet sich daher hauptsächlich an NRW-Startups aus dem Umfeld Biotechnologie, Pharma, Cleantech, Energie, Medien sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Die Teilnehmer können während der Reise erste US-Praxiserfahrung sammeln und Kontakte zu Kunden, Behörden sowie relevanten Netzwerken knüpfen. 

Das Programm der Unternehmerreise umfasst neben Strategieworkshops zum US-Markteinstieg u.a. auch die Vorbereitung sowie die anschließende Präsentation eines Pitchs vor ausgewählten US-Venture-Capital-Investoren. Die Teilnahme am NY Tech Meetup, bei dem Startups aus der ganzen Welt ihre neuen innovativen Geschäftskonzepte vorstellen, sowie ein Besuch bei der Wirtschaftsförderung in New York runden das Programm ab. Darüber hinaus erhalten die Gründer aus NRW umfassende Informationen zu den rechtlichen Besonderheiten in den USA, zur Immigration und zu Visafragen.

Teilnahmebedingungen

Um zur Teilnahme an der Reise zugelassen zu werden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: Es ist eine konkrete Geschäftsidee mit internationaler Ausrichtung vorhanden und es liegt ein skalierbares Geschäftsmodell vor. Es besteht kurz- oder mittelfristiges Interesse am US-Markteintritt. Idealerweise ist ein erstes Seed-Investment erfolgt und erste Kunden („traction“) konnten überzeugt werden. 

Teilnahmekosten

Der Preis für die Teilnahme an der Reise „Startup New York – NRW“  in die USA vom 18. bis 23. September 2016 sowie an allen im Programm genannten Punkten beträgt 500,00 Euro (zzgl. MwSt.). Die Kosten für Flug, Hotel und Verpflegung sind nicht enthalten. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, und die Registrierung der Teilnehmer richtet sich nach dem Eingang der Anmeldungen. Anmeldeschluss ist der 1. August 2016.

Ihre Ansprechpartner

Katrin Lange, IHK zu Düsseldorf
Tel. +49 211 3557-227
E-Mail: lange(at)duesseldorf.ihk.de

Dominik Stute, IHK zu Dortmund
Tel. +49 231 5417-315
E-Mail: d.stute(at)dortmund.ihk.de

Claudia Masbach, IHK Aachen
Tel. +49 241 4460-296
E-Mail: claudia.masbach(at)aachen.ihk.de

Andrea Diewald, Deutsch-Amerikanische Handelskammer New York 
Tel. +49 711 2005-1491
E-Mail: adiewald(at)gaccny.com

Download

Flyer zur Reise (pdf)

Link

Bewerbungen von Startups aus NRW sind unter dem folgenden Link möglich:
http://www.gaccny.com/dienstleistungen/innovation-startup-relations/nrw-startup-reise

Informationsveranstaltungen: „Als Startup in die USA?“

Für interessierte Unternehmen finden an drei Terminen im Juni Informationsveranstaltungen statt zum Thema „Als Startup in die USA? Chancen auf der anderen Seite des Atlantiks“:

  • 22. Juni 2016, 15.00 – 17.00 Uhr
    TechnologieZentrumDortmund
    Emil-Figge-Straße 76-80, 44227 Dortmund
  • 23. Juni 2016, 15.00 – 17.00 Uhr
    Life Science Center
    Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf
  • 24. Juni 2016, 10.00 – 12.00 Uhr
    Aachen Entrepreneurship Gründerzentrum
    Kackertstraße 7, 52072 Aachen

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anmeldung bis zum 16. Juni 2016 an Dominik Stute (d.stute(at)dortmund.ihk.de), Katrin Lange (lange(at)duesseldorf.ihk.de) bzw. Claudia Masbach (claudia.masbach(at)aachen.ihk.de).

Die Reise „Startup New York – NRW“ ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Als Partner beteiligt sind die IHK zu Düsseldorf, die IHK zu Dortmund, die IHK Aachen, die Deutsch-Amerikanische Handelskammer in New York, BIO.NRW, das Center for Entrepreneurship Düsseldorf (CEDUS), die Düsseldorfer Innovations- und Wissenschaftsagentur GmbH (DIWA), das Medien Cluster NRW, die TU Dortmund, das TechnologieZentrumDortmund, das Transfer- und Gründerzentrum der RWTH Aachen University, die Universität Duisburg-Essen, das Kompetenzzentrum für Innovation und Unternehmensgründung (DIE) an der Universität Duisburg-Essen sowie das Amerikanische Generalkonsulat.