Marktsondierungsreise für Lebensmittelhandwerker nach Brüssel

Die erste Reise von NRW-Lebensmittelhandwerkern nach Brüssel im Juni 2012 hat eines deutlich gemacht: Dieser Markt bietet viel Potenzial für das heimische Handwerk. Grund genug also, in einer zweiten Runde die geschlossenen Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen.

Für Fleischer, Bäcker und Konditoren ist Belgien besonders attraktiv, handelt es sich doch um einen Markt für gehobene Nahrungsmittelprodukte, der offen ist für Neues und für Traditionelles. Gerade die Region Brüssel/Flandern ist aufgrund ihrer hohen Kaufkraft besonders attraktiv. Allein 20.000 Deutsche leben im Raum Brüssel, hinzu kommen andere Expatriates und zahlreiche Touristen.

Ziel der Reise am 20. November 2012 ist es, konkrete Geschäftskontakte zu geeigneten belgischen Marktpartnern zu knüpfen. Hierzu zählen Importeure und Händler, die die Lebensmittelprodukte an Betreiber von Einzelhandels-, Fach- und Feinkostgeschäften in Belgien vertreiben. Ebenso werden Einkäufer und Geschäftsführer des Lebensmitteleinzelhandels als individuelle Gesprächspartner zur Verfügung stehen. Die Gesprächskontakte werden individuell vorbereitet und durch Dolmetscher begleitet.

Die Kosten für die Teilnahme am Fachprogramm betragen 200 Euro zzgl. MwSt. 
Zusätzlich besteht am Abend die Möglichkeit, das eigene Unternehmen auf einer Veranstaltung in der NRW-Landesvertretung zu präsentieren. Hierfür wird ein gesonderter Kostenbeitrag erhoben.

Ihre Ansprechpartner

Bernd Krey, Handwerkskammer zu Köln
Tel. +49 221 2022-347
E-Mail: krey_hwk_koeln(at)yahoo.de

Peter Havers, Handwerkskammer Aachen
Tel. + 49 241 471-180
E-Mail: peter.havers(at)hwk-aachen.de

Weitere Partner des Projektes sind die Handwerkskammern in NRW, die Kreishandwerkerschaft Borken sowie die Landesfachverbände des Fleischer-, Bäcker und Konditorenhandwerks in NRW.

Download

Flyer zur Unternehmerreise (pdf)

Die Reise ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium.