News Pressemitteilungen

NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der Week van de Bouw 2017

Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen können sich während der größten niederländischen Baufachmesse „Week van de Bouw“ in Utrecht vom 6. bis 10. Februar 2017 auf dem Firmengemeinschaftsstand des Landes NRW präsentieren. Die Aussteller profitieren von einem professionellen und hochwertigen Standbau, einer guten Platzierung auf der Messe und einem gemeinsamen Auftritt unter dem Label „Made in Germany“. Eine Anmeldung ist noch bis zum 31. August 2016 möglich.

Bau- und Ausbaubetriebe aus Nordrhein-Westfalen verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen in Bezug auf energieeffizientes Bauen und Sanieren von Gebäuden. In Kombination mit dem zunehmenden Fachkräftemangel in den Niederlanden bieten sich gute Auftragschancen für deutsche Handwerker und Baustofflieferanten direkt vor der Haustür. Kleine und mittlere Betriebe aus NRW können die Teilnahme am Firmengemeinschaftsstand auf der „Week van de Bouw 2017“ in Utrecht nutzen, um Marktpotenziale vor Ort auszuloten, Geschäftskontakte zu knüpfen und sich einem Fachpublikum zu präsentieren.

Firmengemeinschaftsstand – Vorteile für Ihr Unternehmen

Die Teilnahme am Firmengemeinschaftsstand bietet Ihnen eine kostengünstige Möglichkeit, sich gemeinsam unter dem Dach des Landes Nordrhein-Westfalen auf einem professionellen und gut platzierten Messestand zu präsentieren. Die Aussteller werden vor Ort von Vertretern des Landes, der Kammern oder Verbände betreut, Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern können in der Lounge des Gemeinschaftsstandes geführt werden. 

Teilnahmekosten und Anmeldung

Die Kosten für die Teilnahme am NRW-Gemeinschaftsstand betragen pro Unternehmen im Paket „Value“ (Standgröße: 6 qm) 1.980,00 Euro (zzgl. MwSt.) und im Paket „Premium“ (Standgröße: ab 9 qm) 330,00 Euro/qm (zzgl. MwSt.). Sichern Sie sich Ihre Teilnahme bis zum 31. August 2016.

Week van de Bouw 2017

Die „Week van de Bouw“ bündelt mit der „Bouwbeurs“ als Leitmesse für das Bauwesen in den Niederlanden und den Fachveranstaltungen „Gevel, Renovatie & Transformatie“, „Material Xperience“ sowie „Bouw & ICT“ wichtige Messen und Fachveranstaltungen für die Baubranche. Aussteller und Besucher können sich so zeitsparend über den niederländischen Markt und über aktuelle Trends im Fassadenbau, im Bereich der Modernisierung und Sanierung oder über Informationstechnik im Baubereich informieren. Neben Handwerkern aus der Bau- und Ausbaubranche werden damit gezielt auch Architekten und Designer angesprochen. 

Ihre Ansprechpartnerin

Kai Esther Feldmann, Deutsch-Niederländische Handelskammer
Tel. +49 69 870058990
E-Mail: k.feldmann(at)dnhk.org

Downloads

Flyer zum Firmengemeinschaftsstand auf der Week van de Bouw 2017 (pdf)
Anmeldeunterlagen (zip-Datei)

Der NRW-Firmengemeinschaftsstand auf der Week van de Bouw ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Partner beteiligt sind die Handwerkskammer Münster, die Kreishandwerkerschaft Borken, der Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen und die Handwerkskammer Düsseldorf.