Pressemitteilungen

Öffentlichen Raum neu gestalten: Unternehmerreise in die Niederlande

Dank gezielter Stadtentwicklungsmaßnahmen zählt Maastricht heute zu den attraktivsten Städten der Niederlande und gilt aktuell als Vorzeigestadt für öffentliche Raumgestaltung. Das war nicht immer so – denn die Stadt litt lange Zeit unter dem wirtschaftlichen Strukturwandel und hoher Arbeitslosigkeit. Nach wie vor befindet sich Maastricht im Wandel und stetig werden neue Projekte im Rahmen der Stadtentwicklung angestoßen. Für Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen bieten sich daher vielfältige Geschäftsmöglichkeiten. Die Unternehmerreise in die Niederlande vom 1. bis 2. Juni 2016 bietet vertiefende Einblicke in innovative städtebauliche Projekte und ermöglicht die Kontaktanbahnung zu Akteuren und Vertriebspartnern der niederländischen öffentlichen Raumgestaltung. Anmeldeschluss ist der 22. April 2016.

Das Programm der Unternehmerreise nach Maastricht umfasst unter anderem die Besuche von innovativen Projekten wie z.B. die Attraktivitätsaufwertung im innerstädtischen Areal „De Vrijthofstraatjes“ oder die Umfunktionierung eines Industriegebiets zu einem Wohnbereich im neu entstehenden Stadtteil Belvédère. Der Besuch der Fachmesse„ Dag van de openbare ruimte“, vorab organisierte Kooperationsgespräche sowie ein Abendessen mit niederländischen Branchenvertretern bieten den teilnehmenden NRW-Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zum Networking und zur Geschäftsanbahnung. Die Reise richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Stadteinrichtung, Beleuchtung, Grünanlagen, Stadtmöbel, Straßenbelag, Landschaftsarchitektur, nachhaltige Stadtentwicklung, Design, Beratung und Verwaltung sowie an Hersteller von Spielplätzen.

Fachmesse für öffentliche Raumgestaltung „Dag van de openbare ruimte“

Auf einem geführten Rundgang über die Messe und während vorab organisierten Matching-Gesprächen können NRW-Unternehmen Kontakt zu Branchenexperten sowie potenziellen Geschäftspartnern knüpfen. Die Fachmesse bietet eine moderne Kommunikationsplattform für alle, die an der Planung, Gestaltung und Instandhaltung von öffentlichen Räumen beteiligt sind. Die Messe mit interregionalem Fokus findet zum ersten Mal als Ableger der bereits seit elf Jahren erfolgreich laufenden Veranstaltung in Houten statt.

Organisationskosten und Anmeldung

Der Preis für die Teilnahme am Fachprogramm beträgt 500,00 Euro (zzgl. MwSt.). Hierin enthalten sind die Organisation des Programms auf Grundlage individueller Vorgaben und der Zusammensetzung der Zielgruppe sowie die Transfers vor Ort. Die individuellen Reise- und Verpflegungskosten trägt jeder Teilnehmer selbst. Für eine zweite Person aus einem Unternehmen fallen 250,00 Euro (zzgl. MwSt.) an. Maximal 15 Unternehmen können an dieser Markterschließungsmaßnahme teilnehmen. Die Teilnehmerregistrierung richtet sich nach dem Eingang der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 22. April 2016. 

Ihre Ansprechpartner

Wolfram Lasseur, IHK Mittlerer Niederrhein
Tel. +49 2131 9268-560
E-Mail: lasseur(at)neuss.ihk.de

Lara Bolhuis, enviacon international
Tel. +49 30 8148841-29
E-Mail: bolhuis(at)enviacon.com

Download

Flyer zur Reise (pdf)

Die Unternehmerreise in die Niederlande ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Als Partner beteiligt ist die IHK Mittlerer Niederrhein, durchgeführt wird die Reise von enviacon international.