Pressemitteilungen Veranstaltungen

Portugal: Deutsche Sicherheitstechnik gefragt

Villen- und Ferienhaussiedlungen in Portugal sind attraktive Wohn- und Urlaubsgebiete für ein nationales und internationales Publikum. Insbesondere in Teilen von Lissabon und in verschiedenen Küstenregionen findet man gehobenen Standard vor - und einen entsprechenden Qualitätsanspruch der Besitzer. Neben Sanierungs- und Modernisierungsaufgaben steigt zudem das Bewusstsein für die sicherheitstechnische Ausstattung. NRW-Fachbetriebe können dafür beste Lösungen bieten.

Die Möglichkeiten sollen im Rahmen einer Marktsondierungsreise erkundet werden. Ziel der Reise ist, alle notwendigen Kenntnisse über die örtlichenGegebenheiten zu vermitteln und erste Kontakte zu lokalen Partnern aufzubauen, um den Teilnehmern mittelfristig die Umsetzung sicherheitstechnischer Lösungen in Portugal zu ermöglichen. 

Zielgruppen

Die Teilnahme lohnt sich daher insbesondere für Unternehmen aus der Sicherheitstechnik (Mechanik, Elektrotechnik, Beschlagindustrie), für Türen-/Fenster-Spezialisten (z. B. Tischler), Metallbauer, Glaser,Jalousie- und Rollladenbauer sowie ergänzende Bau- und Ausbaugewerke. 

Kosten und Reisetermin

Der Teilnahmebeitrag liegt bei 497,50 Euro zzgl. MwSt. Hinzu kommen Flug- und Hotelkosten. Die Reise findet vom 25.-27. September 2013 statt. 

Detaillierte Angaben zum Programmablauf, den Anmeldeformalitäten sowie den Teilnahmebedingungen finden Sie im Programmflyer unten zum Herunterladen. 

Ihr Ansprechpartner

Martin Hellmich, Handwerkskammer Münster
Tel. +49 209 38077-31
E-Mail: martin.hellmich(at)hwk-muenster.de 

Download

Flyer zur Reise (pdf)

Die Unternehmerreise nach Portugal ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium.