Pressemitteilungen Veranstaltungen

Unternehmerreise Kasachstan – Wirtschaft auf neuen Wegen

Die Regierung Kasachstans hat sich viel vorgenommen. Sie ist dabei, ihre Industrie technologisch zu erneuern, die Wirtschaft zu diversifizieren und eine moderne Transportinfrastruktur zu schaffen. Darin steckt ein großes Marktpotenzial für NRW-Unternehmen aus vielen Branchen – zu entdecken auf einer Unternehmerreise in den zentralasiatischen Staat vom 24. bis 29. September 2012.

Stationen der Reise werden die Hauptstadt Astana sowie Aktau und Almaty sein. Geplant sind Treffen auf wirtschaftspolitischer Ebene sowie mit hochrangigen Unternehmensvertretern, Firmen und Projektbesichtigungen, Expertengespräche sowie zwei Kooperationsbörsen. Hier haben die Reiseteilnehmer Gelegenheit, wichtige Kontakte zu knüpfen und ihre Produkte und Dienstleistungen potenziellen kasachischen Branchenpartnern vorzustellen. Zum Abschluss bietet der zum 14. Mal stattfindende „Tag der Deutschen Wirtschaft“ eine sehr gute Gelegenheit, Geschäftskontakte zu knüpfen und beim abendlichen „Oktoberfest“ Networking zu betreiben.

Marktpotenziale für viele Branchen

Die Teilnahme lohnt sich insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Zulieferung für den Öl- und Gassektor, Erneuerbare Energien, Maschinenbau, Bauwirtschaft sowie Ernährungs- und Gesundheitswirtschaft. Willkommen sind aber auch Unternehmer anderer Branchen, deren Wünsche beim Programm und insbesondere bei den Kooperationsbörsen berücksichtigt werden.

Die Organisationskosten der Reise betragen 710 Euro zzgl. MwSt. Hinzu kommen Kosten für Flug und Übernachtung. Die Reise ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird organisiert von der IHK Köln, NRW-Schwerpunktkammer für Kasachstan. Gefördert wird die Reise vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk.

Ihr Ansprechpartner

Christoph Hanke, IHK Köln
Tel. +49 221 1640-552
E-Mail: christoph.hanke(at)koeln.ihk.de 

Download

Flyer zur Reise (pdf)