Pressemitteilungen Veranstaltungen

Unternehmerreise Landwirtschaftstechnik in die Niederlande

Die Unternehmerreise Landwirtschaftstechnik vom 20. bis 21. Mai 2014 beinhaltet einen Besuch der Messe „VIV Europe“, der Leitmesse für Tierzucht, -haltung und -verarbeitung und richtet sich an alle Unternehmen aus NRW, die in der nachhaltigen Agrarwirtschaft tätig sind.

Innovative Technologien für die Viehwirtschaft gesucht

Die Niederlande sind weltweit der zweitgrößte Exporteur von Lebensmitteln und der größte Schweinefleischproduzent in Europa. Dies ist nur durch eine intensive Viehwirtschaft möglich. Hierfür benötigen die niederländischen Landwirte stets moderne und effiziente Anlagen. 

Der niederländische Staat hat deshalb vor einigen Jahren mit der Förderung von innovativen Projekten begonnen. Hierbei handelt es sich z. B. um Konzepte für nachhaltige Stalltechnik und Viehhaltung. Aber auch Techniken, die es ermöglichen die hohen Auflagen hinsichtlich der Geruchs- und Keimbelastung und der Gülleproblematik zu erfüllen, werden gesucht. Auf der anderen Seite sind deutsche Unternehmen führend im Bereich der Stalltechnik und der Verarbeitung von Biomasse.

Programm der Unternehmerreise

Während der Unternehmerreise haben die Teilnehmer die Möglichkeit die Messe „VIV Europe“ besuchen, an einer Kooperationsbörse teilzunehmen und technologisch versierte Stalleinrichtungen in den Niederlanden zu besuchen.

Organisationskosten

Der Preis für die Teilnahme am Fachprogramm beträgt 595,00 Euro zzgl. MwSt. und Reisekosten. Hierin enthalten sind die Organisation des Programms und die Gesprächstermine auf Grundlage Ihrer Vorgaben und Zielgruppen. 
Die Teilnehmer reisen individuell an. Für die Reisegruppe wird ein Hotelkontingent zur Verfügung stehen.

Ihre Ansprechpartner

Gerhard Laudwein, IHK Nord Westfalen
Tel. +49 251 707-199
E-Mail: laudwein(at)ihk-nordwestfalen.de

Johan Spijksma, Deutsch-Niederländische Handelskammer
Tel. +31 70 3114-167
E-Mail: j.spijksma(at)dnhk.org

Download

Flyer zur Reise (pdf)

Die Unternehmerreise in die Niederlande ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom  nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Partner des Projekts ist die HWK Münster.