Unternehmerreise USA: Zwischen innovativen und disruptiven Technologien

Als Hochburg für innovative Technologieunternehmen setzt das Silicon Valley in den USA immer wieder neue Maßstäbe in der Branche. Besonders die intensive Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft macht die Dynamik des Hightech-Mekkas aus. Das Ziel dieser Unternehmerreise nach Kalifornien vom 20. – 24. Februar 2017 ist die Informationsgewinnung und der fachliche Austausch im Bereich der disruptiven Technologien.

Die Reise an die Westküste der USA dient schwerpunktmäßig dazu, innovative Geschäftsmodelle und neue Technologien kennenzulernen. Erste Stationen sind San Francisco und das Silicon Valley, im Süden der San Francisco Bay Area. Auf dem Programm stehen Unternehmensbesuche, Experten- und Strategiegespräche, Workshops und Briefings. Ziel ist es, innovative Geschäftsmodelle und neue Technologien kennenzulernen. Diese Impulse sollen zur Weiterentwicklung eigener Geschäftsstrategien dienen. Verschiedene Get-together mit Vertretern amerikanischer Unternehmen, Organisationen und Forschungseinrichtungen bieten die Möglichkeit zum Networking. Abschließend werden die neuesten Entwicklungen in der Metropolregion Los Angeles unter die Lupe genommen. Hierzu zählen z. B. der Besuch des Smart Factory Institute und amerikanischer Unternehmen wie Northrup Grumman und Honeywell.

Den Programmablauf und weitere Details zur Reise finden Sie im Downloadbereich. Anmeldeschluss ist der 20. Januar 2017. 

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Dr. Gerhard Eschenbaum von der IHK Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211 3557-220 und unter der E-Mail eschenbaum(at)duesseldorf.ihk.de zur Verfügung.

Download

Programm und Anmeldung zur Reise in die USA

Die Unternehmerreise in die USA ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International GmbH und wird vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium gefördert. Die Fachkoordination obliegt der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf.