Pressemitteilungen Veranstaltungen

Unternehmerreise zur Messe Zorgtotaal: Einstieg in einen der attraktivsten Gesundheitsmärkte Europas

Mehr als in vielen anderen Ländern suchen die Niederlande nach Wegen, um den Folgen des demographischen Wandels entgegen zu treten. So gewinnen Rehabilitation und häusliche Pflege an Bedeutung, für Raumordnung und Wohnungsbau müssen neue Konzepte entwickelt werden. Dadurch ergeben sich gute Absatzchancen für Produzenten und Dienstleister aus Nordrhein-Westfalen – zu erkunden auf einer Unternehmerreise im März 2013.

Auf der Reise stehen die gezielte und kostengünstige Suche nach niederländischen Geschäftspartnern und Abnehmern im Vordergrund. Besuche der Messe Zorgtotaal, von Pflege- und Krankenhauseinrichtungen sowie Gespräche mit Branchenexperten und potentiellen Geschäftspartnern vor Ort bieten einen ersten Einstieg in den niederländischen Gesundheitsmarkt. Interessant ist die Teilnahme daher insbesondere für Anbieter und Zulieferer aus den Bereichen Krankenhaus- und Pflegebedarf, Möbel und medizinische Hilfsmittel, Prothesen und künstliche Organe, IT-Lösungen für medizinische Anwendungen, Hilfsmittel zur Arbeitserleichterung für Pflegepersonal, Ingenieurleistungen und Produkte für bauliche Lösungen sowie elektromedizinische Hightech-Produkte.

Absatzchance Medizintechnik, Gesundheits- und Pflegesektor

Wie interessant der niederländische Gesundheitsmarkt ist, zeigen folgende Zahlen:
2010 gaben die Niederlande mit 84,1 Mrd. Euro rund 14,8% des BIP für den Gesundheits- und Pflegesektor aus – nur in den USA ist der Anteil höher. Der nationale Bedarf an Medizinprodukten und Hilfsmitteln wird vorwiegend durch Importe gedeckt. Die niederländischen Einfuhren von medizintechnischen Produkten stiegen 2010 um 6,9% auf 7,8 Mrd. Euro. Deutschland ist hierfür traditionell ein starkes Lieferland. Ein wichtiger Wachstumstreiber ist die Alterung der Bevölkerung: Im Jahr 2030 werden voraussichtlich rund 25% der Bevölkerung älter als 65 sein. 

NRW-Informationsstand auf der Zorgtotaal 2013

NRW.International bietet den an der Reise teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich mit Informationsmaterialien auf dem während der Messe gebuchten Informationsstand zu präsentieren und somit die Messekontakte optimal zu nutzen. Der Stand wird von der Deutsch-Niederländischen Handelskammer während der gesamten Messedauer betreut.

Die Reise findet statt vom 13. bis 14. März 2013. Die Kosten für die Teilnahme am Fachprogramm betragen 695 Euro zzgl. MwSt. Hinzu kommen individuelle Reise- und Hotelkosten.

Vorbereitungsveranstaltung

Ende Januar 2013 findet in Vorbereitung auf die Reise eine Veranstaltung zum Thema "Einstieg in den niederländischen Gesundheitssektor" mit umfassenden Informationen bei der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf statt.

 

Ihre Ansprechpartner

Marie-Theres Sobik, Handwerkskammer Düsseldorf
Tel. +49 208 82055-58
E-Mail: marie.sobik(at)hwk-duesseldorf.de

Robert Butschen, IHK zu Düsseldorf
Tel. +49 211 3557-217
E-Mail: butschen(at)duesseldorf.ihk.de

Download

Flyer zur Reise (pdf)

An der Reise beteiligte Partner sind Handwerk international, das Cluster Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalen sowie die Deutsch-Niederländische Handelskammer. Das Projekt unter dem Dach von NRW.International wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk.