Pressemitteilungen Veranstaltungen

Unternehmerreise zur "Railtech Europe": Freie Fahrt in den niederländischen Bahnmarkt

Die dicht besiedelten Niederlande verfügen über ein bestens ausgebautes Bahnnetz. Für Neubau und Instandhaltung im Infrastrukturbereich gibt die niederländische Bahngesellschaft ProRail pro Jahr mehr als 1,5 Millionen Euro aus. Sie ist an einer Zusammenarbeit mit deutschen Firmen interessiert. Wie sie dabei am besten vorgehen, erfahren Firmen auf einer Unternehmerreise am 19. und 20. März 2013.

Gute Kontakte zu Entscheidungsträgern zu niederländischen Bahngesellschaften wie "ProRail" sind bei einem Einstieg in den niederländischen Bahnmarkt besonders wichtig. Diese können Unternehmen insbesondere am ersten Tag der Unternehmerreise knüpfen. Am zweiten Tag steht der Besuch der Fachmesse "Rail-Tech Europe" auf dem Programm. Neben einem geführten Messerundgang finden dann weitere, individuelle Gespräche mit potentiellen niederländischen Betriebspartnern statt.

Interessant ist die Reise daher für Unternehmen aus den Bereichen Bahntechnik und Bahnanlagenbau, insbesondere aus den Bereichen Signalanlagenbau und Sicherungstechnik, Hersteller von Steuerungssystemen und Automatisierungstechnik, Zulieferer für Eisenbahn- und Straßenbahnbetreiber bsp. für Türen, Drehgestelle oder Innenausstattung sowie Unternehmen aus dem Bereich Infrastrukturbau. 

Für das Fachprogramm wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 650 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Die Teilnehmer reisen individuell an, ein Hotelkontingent steht der Gruppe zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Robert Butschen, IHK zu Düsseldorf
Tel. +49 211 3557-217
E-Mail: butschen(at)duesseldorf.ihk.de

Die Unternehmerreise zur "Railtech Europe" ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Partner sind die IHK Düsseldorf sowie die Deutsch-Niederländische Handelskammer.