Pressemitteilungen Veranstaltungen

Zukunftsmarkt Medizintechnik: Unternehmer und Experten geben Tipps zum erfolgreichen Messeauftritt in Japan

Japan ist ein hochinteressanter Markt für deutsche Unternehmen, u.a. weil das Land aufgrund des demographischen Wandels vor großen Herausforderungen steht. Für Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik und Gesundheitswesen hat sich mit dem „Unternehmertreffen Medizintechnik NRW – Japan“ eine Veranstaltung etabliert, die Erfahrungsaustausch und hilfreiche Informationen rund um den japanischen Markt bietet und von einem breiten Japan-Netzwerk in NRW getragen wird. Das nächste Unternehmertreffen findet am 8. Juni 2016 bei Boehringer Ingelheim in Dortmund statt.

Deutschland und Japan stehen aufgrund ihrer rapide alternden Bevölkerungen vor großen Herausforderungen. Der demographische Wandel und der hohe Modernisierungsbedarf im Gesundheitswesen werden in den nächsten Jahren zu einer stark wachsenden Nachfrage nach medizintechnischen Produkten und Pflege- und Gesundheitsdienstleistungen sorgen. Da sich der japanische Markt zunehmend für ausländische Anbieter öffnet und die Qualität deutscher Medizintechnik in Japan bekannt ist, bieten sich hier gute Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen aus NRW. Eine Messeteilnahme eignet sich dabei als erster Schritt, um Kontakt zu potentiellen japanischen Geschäftspartnern aufzunehmen.

Beim Unternehmertreffen „Medizintechnik NRW – Japan“ am 8. Juni 2016 ab 13.00 Uhr bei Boehringer Ingelheim in Dortmund können Medizintechnik-Unternehmen, die bereits in Japan aktiv sind oder dies beabsichtigen, Erfahrungen austauschen und branchenspezifische Aspekte diskutieren. Vertreter von Boehringer Ingelheim microParts GmbH, Hersteller eines High-Tech-Inhalators auch für den japanischen Markt, berichten von ihren Erfahrungen auf dem japanischen Medizintechnikmarkt. Zudem gibt eine Expertin von Reed Exhibitions, einer der größten Messeveranstalter in Japan – u.a. von Messen wie der Medical Japan und Biotech Japan, hilfreiche Tipps für den erfolgreichen Markteintritt.

Auf dem Programm stehen darüber hinaus die Vorstellung der Messe Medical Creation Fukushima durch den IVAM Fachverband für Mikrotechnik sowie ein Ausblick auf die nächsten geplanten Aktivitäten im Bereich des Unternehmertreffens Medizintechnik NRW-Japan und des IVAM. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Führung bei Boehringer Ingelheim.

Die Teilnahme am Unternehmertreffen „Medizintechnik NRW-Japan“ ist kostenlos, aber anmeldepflichtig. Anmeldeschluss ist der 27. Mai 2016. Das vollständige Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie im Veranstaltungs-Flyer.

Ihre Ansprechpartner

Katrin Lange, IHK zu Düsseldorf – Japan Desk
Tel. +49 211 3557-227
E-Mail: lange(at)duesseldorf.ihk.de

Orkide Karasu, IVAM Fachverband für Mikrotechnik
Tel. +49 231 9742-7086
E-Mail: ok(at)ivam.de

Download

Flyer zur Veranstaltung (pdf)

Das Unternehmertreffen „Medizintechnik NRW – Japan“ ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Fachkoordinatoren sind die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf und der IVAM Fachverband für Mikrotechnik. Als Partner beteiligt sind die Cluster InnovativeMedizin.NRW und Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalen, CGW.NRW, die japanische Außenhandelsorganisation JETRO, die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan sowie der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis.