Finnland Hauptstadt: Helsinki Region: Europa

Einwohnerzahl: 5,5 Millionen
Größe: 338.145 qkm
BIP: 233,0 Mrd. Euro (2018)
Interessante Branchen: Maschinenbau, Kfz, Bau, IKT, Umwelttechnik, Medizintechnik

Außenhandel Finnland – NRW 2018:
Import NRW aus Finnland 1.962 Mill. €, Anteil 0,8 %*
Export NRW nach Finnland 1.878 Mill. €, Anteil 1,0 %**

Finnlands Wirtschaft profitierte in den letzten Jahrzehnten überdurchschnittlich von der Globalisierung, war demzufolge aber von der weltweiten Wirtschaftskrise auch stärker betroffen als andere Industrieländer. Ausschlaggebend hierfür ist hauptsächlich die hohe Exportabhängigkeit der finnischen Wirtschaft mit ca. 40,1 Prozent und der hohe Anteil von Investitionsgütern am Export.

Zu Finnlands Stärken zählen eine gute Infrastruktur, besonders im Mobilfunkbereich (so kommen auf 1.000 Einwohner ca. 1.300 Mobilfunkanschlüsse). Die finnische Bevölkerung zeichnet sich durch ein hohes Ausbildungsniveau aus, ist aufgeschlossen für technische Innovationen und leistungsstark im Bereich Forschung und Entwicklung.

Die wirtschaftliche Dynamik in Finnland lässt 2019 nach, doch bieten viele Branchen gute Absatzmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Die finnische Regierung hat kurz vor ihrem Rücktritt im März 2019 den angekündigten Kohleausstieg zum 1. Mai 2029 gesetzlich verankert. Nach Schätzungen wird der Anteil der Windenergie an der Energieerzeugung von heute 9 auf 43 Prozent im Jahr 2030 steigen. Auch Finnlands Chemieindustrie investiert 2019 kräftig. Der Zentralverband der finnischen Wirtschaft EK schätzt, dass die Investitionen 2019 nominal um 23,3 Prozent auf 993 Millionen Euro steigen werden. Weiter werden in der Bauwirtschaft Großinvestitionen in die Schieneninfrastruktur erwartet.

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Finnland
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land