Griechenland Hauptstadt: Athen Region: Europa

Einwohnerzahl: 10,7 Millionen
Größe: 131.957 qkm
BIP: 184,7 Mrd. Euro (2018)
Interessante Branchen: Tourismus, Lebensmittel, Elektro

Außenhandel Griechenland – NRW 2018:
Import NRW aus Griechenland: 390 Mill. €, Anteil 0,2 %*
Export NRW nach Griechenland: 914 Mill. €, Anteil 0,5 %**

Griechenlands Wirtschaft zeichnet sich durch kleine und mittlere Unternehmen und gut ausgebildete fremdsprachige Fachkräfte aus. Die griechische Wirtschaft wächst nach einer schweren Rezession nur langsam. Lediglich um 2 Prozent soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2019 und im Jahr darauf zulegen, prognostiziert die Europäische Kommission. Darüber hinaus geht die EU-Kommission davon aus, dass die Investitionen im Jahr 2019 deutlich zulegen werden. Die Staatsschulden bleiben jedoch auf sehr hohen Niveau.

Der Export gilt neben dem Tourismus als einer der wichtigsten Wachstumsmotoren Griechenlands. Er trägt mit 16,4 % zum BIP bei (2016).  Zu den wichtigsten Exportprodukten zählen Öl-, Raffinerie- sowie chemische und landwirtschaftliche Produkte. Deutschland ist neben der Türkei und Italien einer der wichtigsten Handelspartner Griechenlands.

Die EU-Kommission erwartet für 2019 ein Investitionsplus von über 14 Prozent, setzt allerdings voraus, dass die Regierung dem Reformprogramm treu bleibt. Erwartet werden Investitionen im Schiffbau, in der Energiewirtschaft sowie in der IKT-Branche. Auch der griechische Fahrzeugmarkt wächst weiter, Experten gehen von einem Wachstum um 20 % aus.

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Griechenland
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land