Griechenland Hauptstadt: Athen Region: Europa

Einwohnerzahl: 10,9 Millionen
Größe: 131.957 qkm
BIP: 177,6 Mrd. Euro (2014)
Interessante Branchen: Tourismus, Lebensmittel, Elektro

Außenhandel Griechenland – NRW 2016:
Import NRW aus Griechenland: 359 Mill. €, Anteil 0,2 %*
Export NRW nach Griechenland: 702 Mill. €, Anteil 0,4 %**

Griechenlands Wirtschaft zeichnet sich durch kleine und mittlere Unternehmen und gut ausgebildete fremdsprachige Fachkräfte aus. Aber der Staat ist stark verschuldet und hat mit einer hohen Arbeitslosigkeit zu kämpfen. So ist das BIP von 2009 bis 2011 um mehr als 20% zurück gegangen. Für 2015 prognostizierte die EU-Kommission einen erneuten Rückgang um -2,3%.

Der Export gilt neben dem Tourismus als einer der wichtigsten Wachstumsmotoren Griechenlands. Er trägt mit 16,4 % zum BIP bei (2014).  Zu den wichtigsten Exportprodukten zählen Öl-, Raffinerie- sowie chemische und landwirtschaftliche Produkte. 

Deutschland ist neben der Türkei und Italien einer der wichtigsten Handelspartner Griechenlands. Für 2016 stehen die Chancen für nordrhein-westfälische Unternehmen im Bereich Tourismus, Lebensmittel und Elektro besonders gut. Die Aussichten für 2016 für den griechischen Tourismus sind nicht umsonst sehr positiv, denn 2015 gilt als Rekordjahr für den griechischen Tourismus. Zudem steigen die Lebensmittelexporte. EU-Programme sollen hier die Modernisierung fördern.  Außerdem sind Telekommunikationsartikel sowie weiße Ware in Griechenland zurzeit sehr gefragt. 

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Griechenland
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land