Italien Hauptstadt: Rom Region: Europa

Einwohnerzahl: 60,5 Millionen
Größe: 301.340 qkm
BIP: 1.754 Mrd. Euro (2018)
Interessante Branchen: Maschinenbau, Kfz, Logistik, Chemie, Elektro, IKT

Außenhandel Italien – NRW 2018:
Import NRW aus Italien: 10.797 Mill. €, Anteil 4,5 %*
Export NRW nach Italien: 10.600 Mill. €, Anteil 5,4 %**

Italien ist je nach Region wirtschaftlich sehr unterschiedlich entwickelt. Nachdem die wirtschaftliche Entwicklung des Landes mehrere Jahre sehr schlecht war, ist seit 2015 wieder ein signifikanter Wachstum der Wirtschaftsleistung zu verzeichnen. Die Ausfuhren Italiens erreichten 2015 sogar einen Rekordwert. Die Nachfrage nach Luxusgütern und Industriegütern wird vom schwachen Euro gestützt.

Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Italien und Deutschland sind traditionell sehr eng. Deutschland ist für Italien von besonderer Bedeutung – es ist eines der wichtigsten Handelspartner. Laut Statistischem Bundesamt stieg das Handelsvolumen 2018 um 7,8 Prozent auf etwa 130 Milliarden Euro. Unter den Top 10 der deutschen Handelspartner legten der bilaterale Warenaustausch nur mit Polen und den Niederlanden noch stärker zu. Im Jahr 2018 liegen die Marktpotenziale  für deutsche Unternehmen insbesondere im Maschinenbau und im Automobilbereich sowie in den Branchen für Pharmazeutika und Elektronik. Beim deutschen Maschinenexport nach Italien legten besonders solche für die Landwirtschaft, die Metallbearbeitung sowie die Papier- und Druckindustrie sowie elektrische Generatoren, Spezialmaschinen und Strahltriebwerke zu. 

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Italien
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land