Kanada Hauptstadt: Ottawa Region: Nordamerika

Einwohnerzahl: 37,0 Millionen
Größe: 9.984.670 qkm
BIP: 1.711 Mrd. US $ (2018)
Interessante Branchen: Automotive, Biotechnologie, Nanotechnologie, Luft- und Raumfahrt, Petrochemie, Energiegewinnung

Außenhandel Kanada – NRW 2018:
Import NRW aus Kanada: 945 Mill. €, Anteil 0,4 %*
Export NRW nach Kanada: 1.194 Mill. €,  Anteil 0,6 %**

Kanadas Wirtschaft stützt sich hauptsächlich auf Rohstoffe, Industrie und Landwirtschaft. Die Rohstoffvorkommen liegen in entlegenen Landesteilen, wichtige Industriezentren sind in den Provinzen Ontario und Québec sowie im Großraum Vancouver beheimatet. Alle Wirtschaftszweige sind in erheblichem Maß exportabhängig, wobei die USA der mit Abstand größte Handelspartner ist.

Kanada verfügt über die drittgrößten Erdölreserven der Welt sowie über reiche Vorkommen an nicht-energetischen Rohstoffen wie Eisenerz, Gold, Kupfer, Nickel und seltene Erden. Zudem ist das Land weltweit der zweitgrößte Uranproduzent. In der verarbeitenden Industrie sind als wichtige Bereiche zu nennen: Automobil- und Flugzeugbau, Metall, Nahrungsmittel, Holz- und Papierverarbeitung, Chemie, IKT.

Für das Jahr 2019 wird insgesamt eine BIP-Wachstum von 1,5 % erwartet, für 2020 1,9 %. 

Die Europäische Union ist der zweitwichtigste Handelspartner Kanadas, 2016 wurden 9,6 % des kanadischen Außenhandels mit der EU betrieben. Der Handel mit Kanada macht im Gegenzug 2 % des EU-Außenhandels aus. Das Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada CETA, das am 30.10.2016 in Brüssel unterzeichnet wurde, wird seit dem 21.09.2017 vorläufig angewandt. Es sieht neben dem weitgehenden Abbau bestehender Zölle und anderer Handelshemmnisse u.a. die Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, die Gleichstellung bei der Vergabe öffentlicher Aufträge, einen verbesserten Schutz geistigen Eigentums, erleichterte gegenseitige Anerkennung von Berufsqualifikationen und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Investitionen vor. Damit ist CETA ein wichtiger Bestandteil der Handelsdiversifizierung Kanadas.

Die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Kanada und Deutschland sind durchaus ausbaufähig. Deutschland exportiert nach Kanada hauptsächlich Kraftwagen(teile) und Maschinen. Importiert werden aus Kanada vor allem Rohstoffe. 

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Südwestfälische IHK zu Hagen (Schwerpunkt-IHK in NRW)
Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Kanada
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land