Litauen Hauptstadt: Wilna – lit.: Vilnius Region: Europa

Einwohnerzahl: 2,8 Millionen
Größe: 65.300 qkm
BIP: 45,1 Mrd. Euro (2018)
Interessante Branchen: Maschinenbau, Kfz, Chemie, Bau, Elektro, IKT, Umwelttechnik, Medizintechnik, Holz/Möbel

Außenhandel Litauens – NRW 2018:
Import NRW aus Litauen: 378 Mill. €, Anteil 0,2 %*
Export NRW nach Litauen: 753 Mill. €, Anteil 0,4 %**

2017 konnte die litauische Wirtschaft 4,1 % wachsen, für 2019 werden nur 2,7 % Wachstum erwartet. Der Bergbau und industriellen Sektor mit rund 22 Prozent sowie Handel und Dienstleistungen haben mit knapp 20 Prozent den größten Anteil am BIP. Gefolgt von der Logistik- und Kommunikationsbranche.

Der Außenhandel war –unter anderem aufgrund der Russlandkrise- in 2015 leicht rückläufig, litauische Unternehmen kompensieren dies zum Teil durch steigende Exporte innerhalb der EU.

Deutschland ist auf  Rang drei bzw. vier der wichtigsten Handelspartner Litauens; im ersten Halbjahr 2015 stiegen die Importe aus Deutschland zweistellig.

Rund 1.200 Unternehmen mit deutschem Kapital und in allen Größenordnungen sind in Litauen registriert. Ausländische Investoren genießen in dem baltischen Staat dieselben Rechte wie Inländer, die durch Gesetz wie auch durch Investitionsschutzabkommen abgesichert sind.

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Niederrheinische IHK Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg (Schwerpunkt-IHK in NRW)
Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Litauen
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land