Schweden Hauptstadt: Stockholm Region: Europa

Einwohnerzahl: 9,9 Millionen
Größe: 450.295 qkm
BIP: 430,6 Mrd. Euro (2014)
Interessante Branchen: Kfz, Bau, IKT, Umwelttechnik

Außenhandel Schweden – NRW 2016:
Import NRW aus Schweden: 3.486 Mill. €, Anteil 1,7 %*
Export NRW nach Schweden: 3.675 Mill. €, Anteil 2,1 %**

Die größte Volkswirtschaft Nordeuropas weist diverse strukturelle Stärken auf: eine hohe Erwerbsbeteiligung, eine relativ niedrige Unternehmensbesteuerung, ein hohes Ausbildungsniveau sowie die große Investitionsbereitschaft des Staates in Humankapital und F&E. Schwächen in Schwedens Volkswirtschaft liegen in einem hohen Preisniveau und der hohen Verschuldungsquote der privaten Haushalte durch steigende Immobilienpreise. 

Die schwedische Wirtschaft ist stark exportorientiert und geprägt durch einige große, global ausgerichtete Unternehmen wie z. B. ABB, Ericsson, IKEA, Scania  oder Volvo. Die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise hat das nordeuropäische Land daher vergleichsweise gut gemeistert. 2014 betrug der Anstieg des BIP  2.3 Prozent, in 2015 3 Prozent und auch für 2016 werden 3 Prozent prognostiziert. Motor für das wieder zunehmende Wachstum sind in erste Linie der nach wie vor robuste Binnenkonsum sowie steigende Exporte.

Nordrhein-westfälischen Unternehmen bieten sich vielfältige Geschäftschancen im Bereich der Digitalisierung im Bahn- und Gesundheitssektor sowie in der Umwelttechnik. Angesichts ehrgeiziger Klimaziele der schwedischen Regierung stehen hohe Summen für den Ausbau erneuerbarer Energien zur Verfügung. 

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Schweden
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land