Vereinigte Arabische Emirate (VAE) Hauptstadt: Abu Dhabi Region: Asien

Einwohnerzahl: 10,7 Millionen
Größe: 83.600 qkm
BIP: 424,6 Mrd. US$ (2018)
Interessante Branchen: Kfz, Medizintechnik, Tourismus

Außenhandel VAE – NRW 2018:
Import NRW aus VAE: 344 Mill. €, Anteil 0,1 %*
Export NRW nach VAE: 749 Mill. €, Anteil 0,4 %**

Die VAE gelten als Handelszentrum zwischen den Märkten Ostafrikas, Südostasiens und Südasiens aufgrund ihrer guten Lage am Persischen Golf.

Die Bevölkerung der Vereinigten Arabischen Emirate ist zu 85% ausländisch, so dass Englisch die übliche Handelssprache ist. 

Das BIP wird durch Dubais Dienstleistungssektor und hohe Infrastrukturinvestitionen zum Wachstum angetrieben, wobei Abu Dhabis Ölsektor das Wachstum wieder bremst. 

Die deutschen Ausfuhren in die VAE sind 2017 von ca. 14,6 Mrd. auf etwa 11 Mrd. EUR gesunken, Tendenz weiter fallend. Die Vereinigten Arabischen Emirate bleiben jedoch größter deutscher Handelspartner in der Arabischen Welt. Weltweit stehen die VAE unter den deutschen Ausfuhrzielländern an 23. Stelle. .

Außerdem bestehen zwischen den VAE und Deutschland ein Investitionsschutzabkommen sowie ein neues Doppelbesteuerungsabkommen. 

Wichtigste deutsche Ausfuhrgüter sind Flugzeuge, PKW, Maschinen sowie elektrotechnische und chemische Erzeugnisse. Deutschland importiert aus den VAE v.a. Aluminiumprodukte und petrochemische Erzeugnisse. Deutschland bezieht kein Erdöl aus den VAE.

In den VAE sind etwa 800 deutsche Firmen durch Niederlassungen oder Handelsvertretungen tätig. 

*Anteil am Gesamtimport NRWs
**Anteil am Gesamtexport NRWs

Links

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld (Schwerpunkt-IHK in NRW)
Auswärtiges Amt Länderinformationen
iXPOS Länderprofil Vereinigte Arabische Emirate
gtai: Wirtschaftsdaten kompakt
Statistisches Bundesamt I destatis: Daten zum Land