Interkulturelle China-Kompetenz - Blended Learning

Als Favorit speichern
Zeitraum
Beginn: 30.03.2020 – 9.00 Uhr | Ende: 30.03.2020 – 17.00 Uhr
Ort
IHK-Bildungsinstitut Soest, Opmünder Weg 73, 59494 Soest
Teilnahmegebühr
505,00 Euro pro Person
Veranstalter
IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland GmbH
Kontakt
IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland GmbH
Carina Ostkamp
Tel. +49 2941 9747-528
ostkamp(at)ihk-bildungsinstitut.de

Der geschäftliche Alltag zwischen Deutschen und Chinesen gestaltet sich häufig für beide Seiten sehr mühsam. Die chinesische Etikette birgt für uns Europäer unzählbar viele Fettnäpfchen. Fast jedem Wort und jeder Mimik messen Chinesen bestimmte Absichten zu. Einige Verhaltensweisen, die in Deutschland normal sind, gelten in China als skandalös - und umgekehrt. Im Reich der Mitte existieren viele Grundregeln und Business-Regeln, die für Europäer schwer nachvollziehbar sind. Man sollte sie jedoch kennen, insbesondere dann, wenn man Geschäftsbeziehungen konfliktfrei und erfolgreich aufbauen oder pflegen möchte!

Dieses Seminar vermittelt die Hintergründe und professionelle Lösungsansätze für die langfristige erfolgreiche Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ihren chinesischen Geschäftspartnern vermittelt.

Neu im Blended Learning-Format: es werden verschiedene Lernstrategien (Präsenztraining, Online-Vorbereitung, Transferphase) für mehr Nachhaltigkeit vermischt!
Zur Vertiefung und Verbesserung des Transfers erhalten Sie wöchentlich kurze persönliche Impulse (wir nennen sie Blinks) vor und nach dem Präsenztraining. Dies beinhaltet einen Medien-und Methodenmix aus Trainervideos, Interaktionen (Quiz, Prüfung, Umfrage), Texten, Präsentationen, Links, Bildern, Videos etc.

Kernthemen:

Chinas Gesellschaftstruktur und ihr Einfluss auf das Geschäftsleben | Konfuzianische Prinzipien und daoistische Lebensphilosophie | Beziehungen, Netzwerke und deren Einflusswege | Gesicht, Harmonie | Bürokratie, Hierarchie und Machtstrukturen |Sozialismus und dessen Einfluss auf das heutige Leben | Chinas Modernisierung und ihre Auswirkung auf die Gesellschaftsstruktur | Die junge Generation in China | Erste Kontakte mit chinesischen Partnern und Kollegen | Begrüßung, Gesprächsthemen, Visitenkarten, Namen und Anreden | Der erste gute Eindruck durch gelungene Selbstpräsentation | Zeichen und Symbole nonverbaler Kommunikation | Sachorientierung vs. Beziehungsorientierung | Kommunikation: Umgang mit kritischen Situationen | Direkte vs. indirekte Kommunikation | Was ist Gesicht? | Kritische Situationen erkennen und meistern | Kulturgerecht Gesicht geben | Zustimmung und Ablehnung | Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Chinesen | Planung und Entscheidungsfindung in China | Meetings und Präsentationen | Rollen in Teams und Projekten | Hierarchie und Führungskultur in China | Feedback: Hol- und Bringschuld | Erwartungen an deutsche Kollegen und Geschäftspartner | Entwickeln von Handlungsstrategien: Wie ist das Gelernte für mich/ meine Arbeit/ unseren Standort konkret umsetzbar?

Link

IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland GmbH