Kooperationsbörse mit baltischen Unternehmen

Zeitraum
Beginn: 21.01.2019 | Ende: 21.01.2019
Ort
Düsseldorf
Veranstalter
NRW.Europa/NRW.International GmbH
Kontakt
NRW.International GmbH
Gregor Stolarczyk
Tel. +49 211 710671-232
gregor.stolarczyk(at)nrw-international.de

Am 21. Januar 2019 haben NRW-Unternehmen die Gelegenheit, Kooperationsgespräche mit baltischen Unternehmen zu führen und potenzielle Geschäftspartner kennenzulernen. Der erste German-Baltic Digital Summit 2019 in Düsseldorf bringt erstmals Unternehmen und Verwaltungen sowohl aus Deutschland, als auch aus den baltischen Staaten in einer internationalen Konferenz zusammen. der Fokus liegt auf den Bereichen ICT-Lösungen, Software, eGovernment, Cyber Security, Smart City/Smart Grids, Logistiklösungen und Industry 4.0/IoT.

Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen gelten als europäische Vorzeigenationen in Sachen Digitalisierung: mit 5G-Netzen, flächendeckendem Breitband, umfassenden Online-Verwaltungsleistungen und einer Startup-Szene, die Namen wie Skype, Transferwise und Starship Technologies hervorgebracht hat. Die flächenmäßig kleinen baltischen Länder sind ideale digitale Testlabore für eGovernment, IT-Sicherheit, X-Road, Blockchain und viele weitere digitale Lösungen. Deutschen Unternehmen bieten sich dort beste Geschäftschancen.

Keynote Speaker des Summits wird Ahti Heinla, Mitbegründer von Skype sowie Mitbegründer, Geschäftsführer und CTO von Starship Technologies. Sein Beitrag wird sich um die Erfolgsgeschichte der estnischen Innovation Skype und künftige Projekte drehen. Daran schließt sich die erste IT-Podiumsdiskussion zum Thema "Digital Administration & eGovernment – What Future Approach is realistic?" an. Die zweite IT-Podiumsrunde beleuchtet die Felder Cyber-Sicherheit und Datenschutz. Danach geht es in die drei parallellaufenden Deep Dives mit den Schwerpunkten eGovernment, Cyber Security und Smart Cities.

Daneben gibt es die Gelegenheit individueller Treffen mit potenziellen Geschäftspartnern aus Estland, Lettland und Litauen. Durch diese "matchmaking talks" haben deutsche Unternehmen die Chance, nicht nur mehr über die baltischen Fortschritte hinsichtlich der Digitalisierung zu lernen, sondern in direkten Kontakt mit baltischen Unternehmen zu treten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig.

Weitere Informationen zur Teilnahme an der Kooperationsbörse werden in Kürze veröffentlicht. Bei Interesse können Sie sich schon jetzt für die Veranstaltung vormerken lassen, für Fragen steht Ihnen Gregor Stolarczyk unter oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Link

Webseite des German-Baltic Digital Summit 2019

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen bzw. die Anmeldeunterlagen zu, sobald diese vorliegen. Füllen Sie hierzu bitte das folgende Formular aus und senden es ab.
 

Firmenanschrift

 

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie hier einsehen.


Die mit einem Stern (*) versehenen Felder sind Pflichtfelder.