Mittelstandsbörse Irland

Zeitraum
Beginn: 27.09.2017 | Ende: 28.09.2017
Ort
Dublin, Irland
Teilnahmegebühr
600,00 pro Person
Veranstalter
NRW.International GmbH
Kontakt
Deutsch-Irische Industrie- und Handelskammer
Nicole Jung
Tel. +353 86 2024951
nicole.jung(at)german-irish.ie
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Jens U. Heckeroth
Tel. +49 521 554 250
j.heckeroth(at)ostwestfalen.ihk.de

Die grüne Insel Irland ist ein Neuzugang – bislang hat hier noch keine Mittelstandsbörse stattgefunden. Nach schwierigen Jahren gibt es jetzt positive Prognosen für Wirtschaft, Investitionen und Privatkonsum. Das sind gute Nachrichten – auch für Unternehmen aus Deutschland. NRW-Unternehmen erhalten im Rahmen der Mittelstandsbörse im September 2017 in Dublin umfassende Informationen zum Markteinstieg in Irland und können von passgenauen Gesprächsterminen profitieren. Irland – ein Markt, den es zu erobert gilt!

Industrieschwerpunkte Irland 

Die Pharmazieindustrie und der Technologiebereich sind die führenden Industrien innerhalb Irlands. Als Pharmaproduzent rangiert Irland weltweit auf Platz 8 und ist der fünftgrößte Exporteur von Pharmazeutika. Schon jetzt sitzen neun von zehn Global-Playern im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik in Irland. Bei der digitalen Vernetzung von Produktions- und Vertriebsprozessen hat Irland weiterhin großes Potenzial und hohen Bedarf. Bei der IKT-Infrastruktur und der Nutzung von Internet, Clouds und sozialen Netzwerken liegt Irland über dem EU-Durchschnitt. (Quelle: GTAI). Die Agrarindustrie in Irland beschäftigt 230.000 Menschen. Die Hauptexportgüter sind Milch und Rindfleisch, welche zu 80 % exportiert werden. Im letztenJahr generierte die Industrie einen Umsatz von 26 Mrd. €.

Aufkommende Marktchancen ergeben sich ebenso im Bereich erneuerbare Energien, Wasserversorgung sowie Bauindustrie. Auch die Nachfrage nach Maschinen und Anlagen in Irland  nimmt weiter zu. Weitere Gründe, die den irischen Markt attraktiv machen, sind - neben dem Brexit als Chance für neue Kooperationen -, u.a. eine niedrige Körperschaftssteuer, ein wirtschaftlicher Aufschwung in allen Industriebereichen sowie junge und sehr gut ausgebildete Arbeitnehmer.

Durchführung der Mittelstandsbörse

Im Vorfeld der Mittelstandsbörse akquiriert die AHK Irland für die deutschen Teilnehmer individuelle Vertriebspartner. In einem vorbereitenden Gespräch mit dem deutschen Teilnehmer werden die Besonderheiten der zu vermarktenden Produkte/Dienstleistungen erarbeitet sowie die Markteintrittsstrategie und das Anforderungsprofil der potenziellen irischen Kooperationspartner definiert. In Dublin werden mit den identifizierten irischen Unternehmen vorab terminierte, bilaterale Kooperationsgespräche geführt. Im Durchschnitt sind pro teilnehmendem Unternehmen aus NRW mindestens fünf Kontakte vorgesehen. Zudem wird jedem Unternehmer ein zweisprachiger Dolmetscher zur Gesprächsunterstützung zur Verfügung gestellt.

Anmeldung und Organisationskosten

Der Preis für die Teilnahme an der Mittelstandsbörse Irland beträgt 600,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für eine zweite Person aus einem Unternehmen beträgt der Teilnahmepreis 300,00 Euro (zzgl. MwSt.). Hierin enthalten sind u. a. die Kosten für die Übersetzung der Firmenprofile, die gezielte individuelle Vertriebspartnervermittlung sowie die Teilnahme an dem deutsch-irischen Briefing.

Anmeldeschluss ist der 31. August 2017.

Download

Flyer mit weiteren Informationen und dem vollständigen Programm der Mittelstandsbörse Irland (pdf)

Die "Mittelstandsbörse Irland" ist ein Projekt im Rahmen von NRW.International und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Fachkoordinatorin ist die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld. Durchgeführt wird die Mittelstandsbörse von der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer.

Mittelstandsbörse Irland
Beginn: 27.09.2017 | Ende: 28.09.2017
 

Anschrift

 

Registrierung

Das Passwort sollte mindestens aus acht verschiedenartigen Zeichen, im Idealfall aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und/oder Sonderzeichen (Satzzeichen, Währungssymbole etc.) bestehen.

Teilnehmer

Die Kosten für 1 Person betragen: 600,00

 

Die mit einem Stern (*) versehenen Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Anschrift

 

Teilnehmer

Die Kosten für 1 Person betragen: 600,00

 

Die mit einem Stern (*) versehenen Felder sind Pflichtfelder.